Montag, 24. Juni 2013

Der Anfang vom Ende des Comicfestival München?

Ich hatte noch nie die Gelegenheit nach München zu fahren und auch dieses Jahr machte mir ein wichtiges Ereignis einen Strich durch die Rechnung. Ich bin umgezogen und hatte daher weder die Zeit, noch das Geld um zum Comicfest nach Bayern zu fahren. Bereits vorher vernahm ich die Kritik über das geteilte Festgelände, denn die Mayor- und die Independentverlage waren örtlich getrennt. Das schlechte Wetter kam hinzu, was einen Wechsel der Location und auch die Besuche der über die die Innenstadt verteilten Ausstellungen erheblich erschwerte. Das es zusätzlich auch noch an Ausschilderung und Werbung für den zweiten Veranstaltungsort haperte könnte eigentlich schon der Gipfel sein, doch es kam noch schlimmer.


Das Desaster wurde perfekt mit einem Lagerverbot für Bücher, eine Begrenzung der Besucherzahl und der Fußballfeier direkt vor dem Veranstaltungsort der Independentverlage, welche nach den vorherigen Querelen auch noch einen Tag weniger ihre Werke präsentieren konnten, da eine Abreise am Sonntagabend durch weiträumige Absperrungen unmöglich wurde.

Traurig für die Verlage und traurig für das Festival. Ich habe inzwischen die verschiedensten Meinungen zum Comicfest in München vernommen und bin letztendlich ganz glücklich über meine Abwesenheit. Trotzdem muss ich auf diesen offenen Brief aufmerksam machen (siehe hier), denn die deutschen Kleinverlage kämpfen schon ohne solche vorhersehbaren Mißorganisationen um ihr Überleben. Nein, so dramatisch ist es wahrscheinlich nicht, aber es kostet immens viel Kraft und Geld einen Stand auf einem mehrtägigen Festival zu betreiben und diese Investition muss sich einfach lohnen. Ich wünsche den Unterzeichnern dieser Forderung ein offenes Ohr und habe aber keineswegs die Hoffnung auf Erfolg.

Die Ankündigung 2015 nicht mehr in München aufzuwarten ist sicherlich ernst zu nehmen, aber da sehe ich einfach nur etwas Positives darin und habe sogleich einen Alternativvorschlag. Kommt nach Berlin zur Comicinvasion, macht es dem Zwerchfell Verlag nach und gestaltet ein Comicfestival in der Hauptstadt mit. Der Zettgeist #187 berichtet über die Comicinvasion Berlin 2013 und das Münchendesaster. Schaut auch hier mal rein. Einen kleinen Videobericht von mir für micomics habe ich euch hier mal angehängt. Jetzt habt ihr noch genügend Zeit die Anreise nach Berlin zu planen und auch an der Organisation des Festivals mitzuwirken.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen