Freitag, 21. Dezember 2012

Comicreview: Mit Comix und Beer gegen die Apokalypse



Entweder geht heute die Welt unter oder halt nicht. Nehmt euch also ein Bier und ein Comic, genießt die Zeit die euch heute bleibt und ich habe hierfür einen kleinen Lesetipp. Wie wäre es denn mit Comix & Beer III mit dem Titel Apokalyptisch?


Der Comicstammtisch Leipzig präsentiert diese Ausgabe mit der Weltuntergangsthematik. Auf zu meist witziger Weise wird mit den Mythen, Legenden und Klischees rund um das Ende des Maya Kalenders aufgeräumt. Kurzweilig, amüsant und zeichnerisch vielfältig haben verschiedene Künstler ihren Beitrag zum Büchlein geleistet. Das Leipziger Allroundtalent Schwarwel und Mosaikzeichner Graupner sind wohl die bekanntesten Namen, aber eigentlich unnötig zu erwähnen, denn gerade die Vielfältigkeit der Zusammenstellung, die unvergleichlichen Stile und Erzählweisen machen den Band interessant. Die Mischung machts.

Schwarz/weiss ist eh meine favorisierte Formatierung, denn hier kann man deutlich die Qualität der Arbeit beurteilen. Sie schwankt, keine Frage und doch sind eine große Anzahl an talentierten Zeichnern zu finden. Nicht jeder Zeichner kann Geschichten erzählen und erst recht kann nicht jeder Erzähler zeichnen. Somit zieht nicht jede Pointe und manchmal stimmt die Geschichte, aber die Zeichnungen entsprechen nicht der Qualität der Erzählung. Aber hey, heute sehen wir das mal ganz locker, bejubeln den Comic und die Macher, nehmen einen weiteren Schluck Bier und genießen das Gute im Detail.

Weltuntergang ohne Zombies entzieht sich bekanntlich meinem Weltbild und daher dürfen die heute natürlich nicht fehlen. Leo Tripwires Story „Zombie Walk“ kann man hier auf ihrem Blog nachlesen. Also noch einen schönen Weltuntergang euch. Ich bin dann jetzt erst einmal pflichtbewusst arbeiten, und panisch die letzten Weihnachtsgeschenke suchen. Bis Morgen.

Achja und das Wichtigste hab ick natürlich verjessen! Wer das schnieke Büchlein haben will, der meldet sich unter ali_thowi(at)gmx.net beim Kopf des janzen!

Kommentare:

  1. Fehlt nur noch der Bestellink, falls die Welt NICHT untergeht: ali_thowi(at)gmx.net
    DANKE!

    AntwortenLöschen
  2. Das nenne ich aktuelle Berichterstattung! - Fakten, Fakten, Fakten (also: Weltuntergang, Bier und Comis. Feine Mischung! Darauf ein Prost.), die ohne Busunfälle und Blutorgien vor den eigentlichen Nachrichten auskommt. Wenn ich das liebevolle Bändchen nicht schon hätte, hätte mich der Blogeintrag auf jeden Fall neugierig gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für das Lob, aber letztendlich gebührt es ausschließlich den Künstlern und deren Engagement!

      Löschen