Samstag, 8. Dezember 2012

Weihnachtsgeschenk von Nerd 2.0 – Batman Erde Eins



Nerd 2.0 sorgt für ein Lesefest der Extraklasse. Weihnachten steht vor der Tür und dann darf es an Geschenken nicht fehlen. Ich verlose ein paar Comics gesponsert vom Panini Verlag. Den Anfang macht Batman Erde Eins.

Die Batman Origin wurde hundertfach erzählt, kommt nahezu in jedem zweiten Comic vom Dunklen Ritter zur Sprache. Den meisten wird sicher Frank Millers Year One Zyklus einfallen, doch Geoff Johns legt mit Batman Erde Eins eine Geschichte um die Anfangstage von Gothams Rächer vor, welche nicht nur von dem mir so geliebten und letzter Zeit oft vermissten Realismus zehrt, sondern mit einem zügigen, spannenden Erzählfluss aufwartet. Selten habe ich einen Comic so verschlungen.



Die Grundgeschichte sollte allseits bekannt sein, doch Wiederholungen prägen ein. Bruce Wayne ist mit seinen Eltern bei einer Aufführung, mal ist es eine Oper, hier ist es ein Kinofilm. Sie verlassen die Vorstellung, werden überfallen und Bruce wird durch zwei tödliche Schüsse zur Waise. So weit, so bekannt, doch was ist, wenn hinter dem Mord am reichsten Bürger Gothams eine Verschwörung steckt. Thomas Wayne war aussichtsreicher Kandidat für das Bürgermeisteramt und sein politischer Gegner ist kein Geringerer als Oswald Cobblepot, ein umtriebiger Geschäftsmann mit guten Kontakten zu den Gewerkschaften. Ein Freund von Thomas wird Vormund des jungen Bruce und obwohl er sich keineswegs als einen guten Vater sieht. Alfred Pennyworth, britischer Agent und Kriegsheld rettete einst Thomas Wayne das Leben und nun steht er vor seiner schwierigsten Aufgabe. Ein traumatisiertes Kind, ein unermessliches Erbe und ein Verdacht, der Beweise benötigt. 

Jahre ziehen ins Land und der Mord an den Waynes wird nie aufgeklärt bis der junge überambitionierte Cop Harvey Bullock mit dem von der Unterwelt eingeschüchterten Gordon auf Streife zieht. Er war Hollywoods Fernsehpolizist und will nun den ungeklärten Mordfall in der gefährlichsten Stadt der USA aufklären um wieder in die Schlagzeilen zu kommen. Cobblepot hat nach dem Tod von Thomas Wayne das Amt des Bürgermeisters von Gotham errungen und übt es inbrünstig, tyrannisch aus. Gotham versinkt in Verbrechen und Korruption bis sich ein Mann gegen die Zustände in seiner Stadt aufbäumt. Er ist jung, er ist ungeschickt und seine technischen Spielereien leiden an Kinderkrankheiten.  Der Typ im Fledermauskostüm ohne Namen hat nur ein Ziel. Er möchte den Mord an seinen Eltern rächen und die politische Verschwörung dahinter aufdecken. Es bleibt nur eine Frage offen: War es tatsächlich ein Attentat?


Zeichner Gary Frank fängt Gotham und seinen dunklen Ritter so ein, wie es sein muss. Alles ist düster, nuancierte, abgestimmte Farbsetzung und detailreich. Das sonst so oft von mir kritisierter, glatte DC-Layout wandelt sich bei Erde Eins in den notwendigen Realismus und passt somit zur Geschichte. Allein die Eröffnungssequenz zeugt von zeichnerischer, aber auch erzählerischer Qualität. Über mehrere Seiten hinweg eine Verfolgungsszene ohne ein gesprochenes Wort. Seht es euch selbst an. Die Leseprobe auf Mycomics zeigt den kompletten Anfang.


Erde Eins ist ein Konzept von DC, welches ähnlich wie die Elseworld Geschichten  alternative Kontinuitäten erzählt. Die Autoren haben in gewisser Weise freie Hand und können die Figuren neu gestalten, Geschichten nicht nur aus neuen Blickwinkeln erzählen, sondern entgegen des bekannten Universums neu zusammensetzen. Letztendlich empfinde ich den Comic als eine Origin mehrerer Charaktere. Besonders gut gelungen sind die Hintergrundgeschichten von Alfred und dem Säufer Bullock. Alfred als ehemaliger Agent bildet Bruce zum Kämpfer aus und Bullock rank, schlank, Schauspieler mit Blickfangface … allein deswegen lohnt der Kauf.

Verlosung
Aber wieso kaufen, wenn man die 140 Seiten Comic bei Nerd 2.0 gewinnen kann. Schreibt mir bis 16.12.2012 eine Email an tiberius.tarante@gmail.com und ihr bekommt (wenn die Post mitspielt ein) das Buch als Weihnachtsgeschenk! Schreibt gleich eure Adresse* dazu, denn dann erhöhen sich die Chancen es auch rechtzeitig unter den Weihnachtsbaum legen zu können und ich muss nicht nachhaken. Vielen Dank an Panini für dieses Geschenk unter meinem Christkindlblog! Beachtet auch die weiteren Weihnachtsgeschenke unter den unten genannten Links.

*Adresse wird an Panini zum Versand des Comics weitergegeben und nicht für weitere Zwecke verwendet oder gar gespeichert!!!

Links

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen