Dienstag, 8. Mai 2012

Tuesday Goes Vinyl #7 – Beastie Boys – Good Bye MCA


Jeden Dienstag ein außergewöhnliches Plattencover einer außergewöhnlichen Band! Die Auswahl erfolgt nach subjektiver Qualitätsprüfung und sagt nichts über meinen persönlichen Geschmack oder dem Inhalt der Platte aus. Das Cover oder das Album hat einen Eindruck bei mir hinterlassen und mehr nicht. Warum ich mir noch Vinyl kaufe fragt ihr? Weil das Cover so groß ist und ich das Knistern der Nadel so mag!

Ruhe in Frieden
Dieser Beitrag zu den Beastie Boys sollte eigentlich etwas später kommen und in eine ganz andere Richtung gehen, jedoch ist am 04.Mai 2012 nach langer Krankheit der Gründer der Band Adam „MCA“  Yauch verstorben und ich möchte mit der Aufnahme in meiner persönlichen Hall of Vinyl meine Ehrerbietung erweisen.

Die Beastie Boys wurden 1979 als Hardcore-Punk Band gegründet. Bereits nach kurzer Zeit entwickelte sich ein Hang zum Hip Hop, den sie ihrem ganz eigenen Stempel aufdrückten. Rückblickend betrachtet sind die Beastie Boys die erfolgreichste Hip Hop Band aller Zeiten und wurden somit nicht ohne Grund in diesem April in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Das letzte Album der Beastie Boys mit dem Titel „Hot Sauce Committee Part Two“ bewies wieder die Fähigkeit der Band sich und ihrem Stil treu zu bleiben und hat ein paar richtig geniale Beats zu bieten. Kurz vor der Veröffentlichung des Albums begeisterten die New Yorker Legenden mit einem Video in Überlänge. „Fight For Your Right (Revisted)“ ist leider mal wieder von der GEMA für Deutschland auf YouTube gesperrt, aber ihr findet sicher einen Weg die Ärschen zu umgehen. Das Video ist knapp 30 Minuten lang und wartet mit einem riesigen Starensemble und einen DeLorean auf.

Die abgebildete Platte“Licensed to III ist übrigens meine erste Platte von den Beastie Boys und auch noch eine Presse aus dem Land meiner Ahnen. Die griechische Pressung ist etwas dürftig von der Qualität, jedoch bei mir in guten Händen. Mir liegt es nicht so richtig meine Gefühle über den Tod des begnadeten MCA niederzuschreiben und wie man eventuell an diesem Blog erkennt ist alles etwas konfus und springt wild um her.

Aus diesem grunde breche ich an dieser Stelle ab und verweise auf den Nilzenburger, der mit seinem ganz persönlichen Nachruf genau die richtigen Worte gefunden hat.

Ein kleines Video der Beastie Boys habe ich aber dennoch ohne GEMA Zensur gefunden. Es ist ein Konzertmitschnitt mit einer Länge von immerhin 90 Minuten. Wie gerne hätte ich dieses Trio mal live gesehen. See you later MCA!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen