Montag, 28. Mai 2012

Comicreview: Chew – Band 4 – Flambiert


Der Weltuntergang naht, die Penner am Straßenrand mit ihren Schildern hatten wohl Recht behalten, denn eine riesige Feuerschrift in unbekannter Sprache prangt seit einigen Tagen am Himmel. Der FDA werden die Mittel gekürzt und die NASA steht nun an vorderster Front. Agent Toni Chu muss sich nun also nicht mehr nur um Hühnchen kümmern, sondern hat die Aufgabe das globale Chaos zu verhindern, doch fangen wir von vorn an.
Meines Erachtens sehen wir hier erstmalig den Ausbruch der Vogelgrippe in den Chew Comics und dies wird mit einem Zeitraffer eines Fast Food Restaurants dargestellt und endet mit einer erschreckenden Doppelseite. Kotzende Menschen liegen sterbend am Boden und die folgende Seite zeigt wie mit der Schließung des Restaurants das gesamte Viertel den Bach runtergeht. Tony und sein Partner John sind auf der Suche nach einem Typen der wahrscheinlich im Zusammenhang mit der Feuerschrift am Himmel steht. Hier weitet sich Laymans kulinarisches Chewiversum aus. Der Verdächtige ist Voresoph, das heißt er frisst Massen in sich rein und dadurch kann er Schlüsse aus Fotos ziehen, Täterprofile und ähnliches erstellen. Als dann auch noch eine Raumstation explodiert und eine Sekte auftaucht hat Tony alle Hände voll zu tun.

Der vierte Band hält die Qualität seiner Vorgänger. Er liest sich flüssig und ist durch einige Zeitsprünge, Gedankenspiele und Visionen spannend sowie abwechslungsreich. Ich habe den Comic nahezu verschlungen. Mir ist beim Kauf aufgefallen, dass ich mit meinen englischen Einzelheften erheblich in Rückstand geraten und nun von Cross Cult überholt worden bin. Mir wird immer klarer, dass manche Serien im Trade einfach besser zu lesen sind, wobei ich immer noch kritisch gegenüber dem verkleinerten Format der deutschen Ausgaben bin. Das Hardcover ist robust und die geringere Größe erhöht die Lesbarkeit in öffentlichen Verkehrsmitteln, aber einige Panels wirken vergleichsweise doch zu klein und entfalten nicht die volle Wirkung.

Reviews zu den anderen Bänden der Reihe:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen