Samstag, 17. März 2012

Drei Superhasen tanken Tusche im Groben Unfug

Wie bereits angekündigt hatte ich in letzter Zeit etwas viel zu tun. Unter anderen habe ich intensiv und mit größter Mühe an einem Bericht zu der Signierstunde "Drei Superhasen tanken Tusche" mit Beetlebum, Flix und Sarah Burrini im Berliner Comicshop Grober Unfug geschnitten bzw. mich daran versucht.
Ich habe da immer so meine Probleme mit Technik oder die Technik mit mir. Wir kommunizieren in verschiedenen Sprachen (Rechner spricht html, was ja schon kryptisch klingt und ich spreche das eigenwillige und sehr seltene dudisch/tiberiusisch) und so resultieren die Verständigungsprobleme oft darin, dass mein Computer mich bockig anschweigt oder trotzdem seinen Willen durchsetzt. Ich sitze dabei hilflos vor dem Bildschirm, schaue dem Zusammenbruch meiner Ideen zu und würde am liebsten mit viel Kraftaufwand jegliches Inventar meiner Wohnung auf den Rechner werfen. Jetzt ist der Film nach einigen Wutanfällen, Nervenzusammenbrüchen und verzweifelten Gejammer soweit fertig, dass der Film einen Sinn ergibt, aber noch lange nicht meinen Ansprüchen genügt.

Gedreht habe ich mit einer Canon 5D Mark II, einer freundlichen Leihgabe meiner mir noch nicht angetrauten Madame. Die Kamera macht wirklich grandiose Bilder, wenn man es schafft zu richtigen Zeitpunkt scharf zu ziehen. Der kleine Ring am Objektiv und die hohe Schärfentiefe ergeben jedoch einen geringen Bewegungsspielraum, der mich bei Dreh und noch mehr beim Schnitt viele Nerven gekostet hat. Also verzeiht mir einige Unschärfen im Film: ich übe noch. An alle die jetzt auf die grandiose Idee kommen, ich hätte doch den Autofokus nehmen sollen, tja nee ist ne scheiss Idee. Der Autofokusmotor hat ein tolles Geräusch, klingt in etwa so: rrrrrrss…..rrrrrrrrrsss. Ich weiss nicht wieso, aber darauf wollte ich dann doch verzichten.

Ich möchte nochmals Carlos von yaycomics danken, der mir seinen Podcast von der echt spassigen Signierstunde zur Verfügung gestellt hat. Ohne seine Interviewausschnitte wäre ich aufgeschmissen gewesen. Ich bin auch im führen eines Interviews noch sehr ungeübt und gerade im Bereich der Spontanität, der cleveren knappen Fragestellung etwas unbeholfen. Vielleicht wäre das Ganze etwas besser geworden, hätte ich ein Team gehabt, aber alleine Kamera, Ton und Interviewer geht gar nicht.

Hier also mein Aufruf:
Wer hat Lust bei den nächsten Filmaktionen von www.micomics.de eine Position im Filmteam zu ergattern. Es winken Ru(h)m und Ehre!!! Wenn ja, dann meldet euch einfach mal unter tiberius.tante@micomics.de .

An alle die sich jetzt fragen: „häh wieso Tiberius Tante?“ Ich habe keine Ahnung warum mich der schwäbische Chefredakteur von micomics so genannt hat, aber das liegt wahrscheinlich an seiner angeborenen Sparsamkeit, denn jeder Buchstabe könnte ja was kosten. Da er auch meinen Humor bis heute noch nicht verstanden hat, gleich noch meine Erklärung hinterher: War ein Witz!!!

Wenn ihr bis hier unten angekommen seid und immer noch Lust auf meinen ersten Videobericht habt, dann klickt doch einfach mal hier auf das Video. Jede Kritik ist erwünscht. Es dürfen so richtig die Fetzen fliegen, ihr dürft so richtig ablästern, ihr dürft auf mich draufhauen so doll wie es geht, denn ihr habt mit Sicherheit recht.



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen