Freitag, 6. Januar 2012

Sherlock in Star Trek 2



Die Nachricht der Woche, jedenfalls für mich. Der Brite Benedict Cumberbatch wurde von J.J.Abrams für die Fortsetzung von Star Trek 2 (der nicht so heißen soll) gecasted und war begeistert. Gesehen und angestellt können sich die Fans der BBC Serie Sherlock auf den neuen Bösewicht freuen.

Ich war von der ersten Staffel sehr begeistert. Ein Sherlock Holmes in der Neuzeit, der bloggt und simst und hackt und was nicht noch alles macht war für mich der Beweis, dass diese Figur absolut zeitlos ist. Die zweite Staffel ist gerade in Großbritannien angelaufen und ich erwarte eine schnelle Ausstrahlung durch die ARD (sonst setzt es was). Die Neuauflage im Kino mit Robert Downey jr. fand bereits meine Zustimmung (die gerade erschienene Fortsetzung übrigens auch), in welcher bereits einige moderne Aspekte vorkamen. Dass Sherlock Holmes mit Star Trek bereits verknüpft ist durch die Holodeckabenteuer von Data mit Nannys Butler Niles als Professor Moriaty, ist sicherlich allseits bekannt.

Vor kurzem war ja noch Benicio Del Toro im Gespräch bzw. gerüchteweise bereits feststehend für die Rolle des Gegenspielers, doch nun erwartet uns Mr. Holmes, was meines Erachtens nunmehr Khan vollends ausschließt. Wen könnte der smarte Brite denn spielen?  Die Rolle des berühmtesten Privatdetektivs scheint Cumberbatch zu einem enormen Karrieresprung verholfen zu haben, denn in der Hobbit von Peter Jackson hat er ebenfalls eine Rolle ergattern können. Hier sehen wir übrigens Martin Freeman (Dr.Watson aus der Serie Sherlock) als Bilbo, was mir erst beim zweiten Mal aufgefallen ist.

Neben Cumberbatch ist auch Robocop Peter Weller, Noel Clarke aus Dr. Who und Alice Eve aus X-Men: Erste Entscheidung für den neuen Star Trek Film verpflichtet worden. Drehstart soll noch in diesem Januar sein, was eventuell zu einer Informationsflut führen könnte, jedoch war beim ersten Teil bereits eine ziemliche Geheimniskrämerei am Werk.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen