Montag, 31. Oktober 2011

Flash hat es eilig

Weil die Aktion mir gerade Spass gemacht hat, hier mal noch einen Nachschub von der Fotosession.


Flash hilft Clark Kent in die Telefonzelle

Dies ist mein 100. Post und hierfür habe ich ein kleines Highlight. Dieses Bild ist letztes Wochenende auf einer, nein auf der Halloweenparty in Erfurt entstanden. Ohne Absprache (mein Ehrenwort) trafen sich Clark Kent und Flash. Herr Epilog hat wieder sehr kreativ eine Verkleidung als Verkleidung gewählt. Ich ziehe wie immer meinen Hut.


Samstag, 29. Oktober 2011

Comicreview: The Walking Dead #90

Wie das Cover bereits verrät naht der Winter und die Emotionen der Urbewohner der abgeschotteten Siedlung gehen hoch. Nicholas hat Angst von der hinzugekommen Gruppe unter der Führung von Rick verdrängt, sogar umgebracht zu werden. Es kommt zu einer brenzligen, bewaffneten Duellsituation zwischen Glenn und Nicholas in John Woo Manier, jedoch tritt Rick dazu und wir befinden uns in einer tarantinoesken Reservoir Dogs Situation. Rick scheint es in diesem Moment egal zu sein wer da vor ihm steht, er würde beide erschießen. Diese Situation zeigt deutlich die Charakterentwicklung, welche Rick in den nun 90 Heften durchgemacht hat. Er will die Gruppe zusammenhalten und würde dafür über Leichen gehen. In der Vergangenheit musste er bereits viele harte Entscheidungen treffen und er würde nicht mehr zögern, jetzt nicht mehr.

Freitag, 28. Oktober 2011

Comicreview: Daddy – Jesus und sein BlindenFührer

Ich weiß nicht ob ich es wirklich wagen soll über den Comic Daddy wirklich eine Rezension zu schreiben. Ich bin Atheist aus Überzeugung und habe einen tief sitzenden Glauben an die Realität, an das Hier und Jetzt, an Leben und Tod und an das Vermodern danach. Wer den Comic nicht kennt fragt sich jetzt selbstverständlich, was der Typ da labert. Also hier mal kurz eine Inhaltsangabe und ich mache es mir einfach, denn der Buchrücken dieser Splitterausgabe trifft den Nagel auf den Kopf: „Der Sohn Gottes kehrt auf die Erde zurück – und diemal hält er nicht die andere Wange hin!

Comicreview: The King - Elvis ist tot … oder doch nicht?

Beim Stöbern durch den Hamburger Comic Room bin ich auf den Comic „The King“ gestoßen. Ich hatte vor langer Zeit mal darüber gelesen, jedoch jeglichen Gedanken daran verloren.  Da mein Warenkorb eh schon überfüllt war machte dieses Büchlein den Braten auch nicht mehr fett und ich als ewig gestriger Elvisfan(atiker) konnte auch irgendwie nicht einfach so vorbei gehen.

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Kurz mal den Mittwoch durchgeblättert - 43.Kalenderwoche


Ich habe diese Woche wohl keine Zeit intensiv die heute erschienen Ausgaben zu rezensieren. Aus diesem Grunde gibt eine Bestandsaufnahme der ergatterten Hefte und ein Kurzkritik vom durchblättern bei der S-Bahn-Heimfahrt.

Hefte:
All Star Western #2
Batman The Dark Knight #2
I, Vampire #2
Spaceman #1
Star Trek #2
Stitched #1
Superman #2
Teenage Mutant Ninja Turtles #3
The Flash #2
The Incredible Hulk #1
The Walking Dead #90

Dienstag, 25. Oktober 2011

Tassebier #2 in Hamburg

Zuallererst ein riesen Lob an Blastactionhero: die Tassebier in Hamburg dieses Wochenende war wirklich gelungen. Wir hatten viel Spaß und die Reise hat sich in mehrfacher Hinsicht gelohnt. Ich hoffe dir hat deine etwas andere Geburtstagsfeier auch gefallen und warst hoffentlich nicht so gestresst von der Organisation gewesen. Aber zurück auf Anfang!

Signierstunde mit Phil Noto im Groben Unfug

So heute mal früher Feierabend gemacht (ich liebe Gleitzeit) und zum Groben Unfug gefahren, denn dort hat heute Phil Noto eine Signierstunde abgehalten. Als Schmankerl gab es einen auf 222 Stück limitierten Druck mit einem Batman/Joker Motiv. Danke Phil. Danke Panini. Besonderen Dank an den Groben Unfug.

Freitag, 21. Oktober 2011

Filmreview: Batman Year One (2011)

Frank Millers Meisterwerk Batman Year One ist endlich verfilmt worden. Die vier Comics aus den 80er Jahren sind mittlerweile Kult und rare Sammlerstücke geworden. Ich muss ja zugegeben, dass ich die Hefte nach der friedlichen Eroberung noch nicht aus der Hülle genommen habe und nur geöffnet habe, eine Pappe hinter zu legen. Die deutsche(n) Ausgabe(n) habe ich jedoch verschlungen, genossen und verehre sie. So wünsche ich mir den dunklen Ritter und es gibt wenige Geschichten aus dem riesen Arsenal, welche diese Qualität erreichen. Ich habe die vier Cover der Ausgaben diesem Post mal beigelegt, denn sie verdeutlichen schon mit welcher Art von Zeichnungen man es bei dem Comic zu tun bekommt. Der Stil ist genial und trägt erheblich zum Erfolg und auch zum Verständnis der Geschichte bei. Die erste Ausgabe (Batman 404) habe ich durch einen Zufall sogar doppelt und kommt, sobald ich den richtigen Rahmen gefunden habe, an die Wand gehangen (ja wie bei Sheldon im Schlafzimmer, aber ich muss ja meinem Namen „Nerd 2.0“ auch gerecht werden!!!).

Kurzfilm: DC Showcase Catwoman


Als Special auf der Batman Year One DVD ist ein gelungener Catwoman Kurzfilm. Ich habe die 12 Minuten als Einleitung genommen und werde mich dann gleich mal auf den Hauptfilm stürzen. Für euch habe ich mal zwei kurze Clips aus dem Filmchen rausgesucht.

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Comicreview: Justice League #2

Der Superheldenmeetupverächter Nerd 2.0 hat sich nach der grandiosen ersten Ausgabe von Justice League an diesem Mittwoch auch das zweite Heft im Groben Unfug gekauft und er wurde nicht enttäuscht.

Nachdem sich die Grüne Laterne und der dunkle Ritter beschnuppert hatten, trafen die Beiden im Cliffhanger auf den Mann aus Stahl und der sah nicht gerade gut gelaunt aus. Das zweite Heft beginnt dann auch gleich mit einem actiongeladen Kampf zwischen den drei Ur-Gesteinen des DC-Universums.

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Comicreview: Catwoman #2

Das Cover verrät wieder einiges was in dem Inneren abgeht. Vorsicht jetzt wird gespoilert. Die heiße Nacht von Catwoman und Batman war noch nicht zu ende. Wie die erste Ausgabe aufhörte beginnt die Zweite. Die Katze und die Fledermaus sind eng umschlungen und an alle Kritiker: ja wir bekommen wieder ausgiebig die Unterwäsche von Celina zu Gesicht.

Dienstag, 18. Oktober 2011

Der bayrische Blumentopf auf Kurzbesuch in der Hauptstadt

Seit dem ersten Album "Kein Zufall" von Blumentopf bin ich ein riesen Anhänger der Hip Hop Combo aus dem Freistaat und dem entsprechend war es auch kein Zufall, dass ich mir ihr Kurzkonzert am letzten Samstag den 15.10.2011 in Berlin nicht entgehen lassen konnte, denn ich wohne ja nur 6 m 90 entfernt und kein Mann oder Maus hätte mich von diesem Besuch abhalten können.

Sonntag, 16. Oktober 2011

Comicreview: Resurrection Man #2 – And Gone

Mitchell Shelley will seinen Vater im Pflegeheim besuchen, muss jedoch erfahren, dass sein Vater Preston mittlerweile verstorben ist. Er erhoffte sich von seinem Vater einige Antworten zu seinem Leben, da er sich selber nicht erinnern kann. Er landet scheinbar in einer Sackgasse bis er auf den Zimmernachbarn seines Vaters trifft, der ihm einige kleine Informationsfetzen liefern kann und ihm bei der Suche nach Informationen im Internet helfen will, jedoch leidet er an der Alzheimererkrankung, was die Auswertung der gelieferten Information als schwierig gestaltet.

Comicreview: Pik As – Die Phantastische Detektei #1 – Die Parapsychologin

Ich werde Schritt für Schritt ein großer Fan des Splitter Verlags. Heute Morgen habe ich mir mal den ersten Band von Pik As als Frühstückslektüre vorgenommen und bin begeistert. Die Handlung dreht sich um den Pariser Privatdetektiv Auguste Dupin, der mit einem mysteriösen Mordfall beschäftigt ist. Kathy Wuthering, eine berühmte Wahrsagerin in der High Society des Auslaufenden 19.Jahrhunderts bzw. beginnenden 20.Jahrhunderts (konnte ich noch nicht genau zuordnen…es gibt jedenfalls schon Autos) wurde anscheinend ermordet und nur ihre Augäpfel am Tatort zurückgelassen. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, da nur wenige Indizien zurückgelassen wurden. Plötzlich taucht eine Leiche ohne Augäpfel auf. Ist es Kathy Wuthering?

Samstag, 15. Oktober 2011

Comicreview: Frankenstein Agent of S.H.A.D.E #2 – War of the Monsters Pt. 2

Nachdem die erste Ausgabe so viel Trash geboten hat und durch ein Übermaß an Kreativität mehr als überzeugt hat konnte ich mir diese zweite Ausgabe von Jeff Lemire selbstverständlich nicht durch die Lappen gehen lassen (besonders nach der zweiten Animal Man Ausgabe).

Comicreview: Star Trek – McCoy (Cross Cult)

Der Verlag Cross Cult hat sich mittlerweile zum deutschen Star Trek Aushängeschild entwickelt. In seinem Programm wird unteranderen Deep Space Nine im Romanformat fortgesetzt und hat auch schon einige Star Trek Comics auf den Markt geworfen und die Gott sei Dank nicht in ihrem üblichen Kleinformat wie zum Beispiel bei The Walking Dead). Bisher wurden die Ausgaben zu meiner Freude sogar im Soft- und Hardcover rausgebracht. Leider scheint sich dies für den Verlag finanziell nicht gelohnt zu haben, weshalb für die aktuelle Veröffentlichung des Comics „McCoy“ auf eine Hardcoverausgabe verzichtet wurde. Hey Cross Cult…wie sieht denn das jetzt in meinem Regal aus!

Freitag, 14. Oktober 2011

Trailer: The Walking Dead Game Teaser


Der Teaser des "The Walking Dead Game" ist raus. Das Spiel wird 2012 veröffentlicht und jetzt kurz vor dem Beginn der zweiten Fernsehstaffel kann man schon mal das erste Kapitel antesten. Ich finde die Umsetzung recht gelungen, denn ich mag es einfach gestaltet. Die 2D-Comic-Adaption ist genau der richtige Weg, denn seien wir ehrlich, es gibt schon genug Zombie-Ego-Shooter. Wenn ihr auch mal antesten wollt, dann klickt hier.

Ähnliche Posts:

The Walking Dead Webisodes 

Comicreview: Batman and Robin #2 – Bad Blood

Wie die erste Ausgabe bereits angedeutet hat, geht es in dieser Serie um die Beziehung zwischen Vater und Sohn. Bruce Wayne hat seinen Sohn Damian zum Sidekick Robin ernannt, jedoch scheint dieser (wieder mal) nicht nur zu jung zu sein. Bruce stellt Alfred genau die richtige Frage: „ Was hat Talia mit diesem Kind angestellt, dass er so eine Killermaschine geworden ist?“

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Fanfilm: Seeds of Arkham

Heute habe ich diesen von Fans gemachten Batman Kurzfilm namens Seeds of Arkham gefunden. Die Qualität ist wieder auf einem sehr hohen Niveau, wie wir sie bereits bei "City of Scars" bewundern durften. Der Vollständigkeithapber habe ich diesen unten mal mit rangefügt. Bei Interesse an der Chronologie sollte City of Scars zuerst angeschaut werden. Für mehr Infos und Material schaut unbedingt mal auf der offiziellen Fanseite vorbei.


Seeds of Arkham

City of Scars

Trailer: Batman - Year One DC Showcase Catwoman Clip

Ein kleiner Clip zu Catwomans Auftritt im neuen animierten Batmanfilm Year One. Die Deutschlandveröffentlichung ist in wenigen Tagen und hier schon mal ein Appetithappen.


Dienstag, 11. Oktober 2011

Trailer: Marvels Avengers Trailer 1

Nächstes Jahr ist es endlich soweit...die Rächer kommen 2012 ins Kino. Edward Norton wird ja leider nicht dabei sein, dafür mach Robert Downey Jr. wieder eine sehr gute Figur. Bin gespannt und skeptsich.




Comicreview: Batman: Joker’s Asylum I und II

Mittlerweile hat Panini den zweiten Band zur Miniserie Joker’s Asylum im Rahmen ihrer DC Premium Reihe herausgebracht. Beide Bände sind als Softcover oder als limitiertes Hardcover (222 Stück) erhältlich. Ich habe mal reingeblättert.

Sonntag, 9. Oktober 2011

Comicreview: Penguin – Pain and Prejudice #1

Das Batman-Universum hat die verschiedensten Bösewichter hervorgebracht und einige sind höchst interessant gestaltete Charaktere. Der Pinguin ist wohl einer der zwielichtigen Figuren Gothams. Körperlich entstellt, untersetzt, jedoch hochintelligent, feinsinnig und sensibel. Tim Burton hat Oswald Chesterfield Cobblepot mit Danny DeVito in Batmans Rückkehr 1992 grandios und prägend besetzt und seitdem gehört er neben dem Joker zu meinen Lieblingsfiguren.

Freitag, 7. Oktober 2011

Comicreview: Der Tod des Comic-Typs! R.I.P. Jeff Albertson #3

Hier habe ich nun die dritte Ausgabe des Panini Specials „Der Tod des Comic Typs“ vor mir zu liegen. Der Besitzer des Springfielder Taschengeldfriedhofs ist verstorben und Marge hatte den Laden in einem fairen Wettkampf geerbt. Die massige Präsenz von Jeff fällt auch im Internet ins Gewicht. Es ist erstaunlich friedlich im Netz. Keine hässliche Kritiken, keine Schmäh…es muss also etwas im Busch sein und daher beschließt die Regierung das World Wide Web abzuschalten. Was macht man mit seiner plötzlich gewonnenen Freizeit? Richtig man bekriegt sich. Soweit so gut…und wie geht’s weiter?

Comicreview: Ghostbusters #1 - Who You Gonna Call?

Als großer Fan der Ghostbusters Filme konnte ich natürlich nicht darauf verzichten beim Start der neuen IDW Ongoing dabei zu sein. Zur Auswahl stand mal wieder, wie für IDW typisch, eine große Auswahl an Covern. Ich habe mich für dieses abgebildete Kunstwerk entschieden, denn das Logo muss schon im Mittelpunkt stehen. Im Moment rumort es ja wieder in der Gerüchteküche. Kommt ein dritter Film? Ist Bill Murray dabei? Will man Dan Aykroyd im Overall überhaupt sehen? Zerstört man mit einer weiteren Fortsetzung nicht den Mythos? Ich lasse mich auf diese Gerüchte dieses Mal nicht ein und vergnüge mich mit der Fortsetzung in Comicform.  

Comicreview: Action Comics #2


Das Cover verrät schon mal wie es nach dem Cliffhanger aus Action Comics #1 weitergeht. Der noch nicht voll ausgereifte Man of Steel war eingeklemmt zwischen einem Zug und einer Mauer. Bewusstlos, ungeschützt, entkräftet.

Neue Batman Serie „Beware The Batman“ ab 2013 geplant


Ich freue mich immer über eine Batman Animationsserie, aber so etwas? Wieso am Computer mittels CGI-Effekten animieren? Wieso? Wieso? Wieso? Kann mir das mal jemand verraten?

Comicreview: Animal Man #2

Nachdem die erste Ausgabe von Animal Man im DC Reboot The New 52 für mich persönlich ein Überraschungshit war, konnte ich natürlich die aktuelle zweite Ausgabe kaum erwarten. Nun liegt sie vor mir und wir schauen jetzt mal gemeinsam rein.

Donnerstag, 6. Oktober 2011

The Walking Dead Webisodes

Als sprichwörtlichen Appetithappen hat der amerikanische TV-Sender AMC sechs Webisodes zur kommenden zweiten Staffel von The Walking Dead veröffentlicht. Sie bilden unabhängig von den bisher bekannten Charakteren einen Einblick zum Ausbruch der Seuche und beleuchten in einem interessanten Weg einen Streuner mit dem Rick Grimes in der Pilotfolge Mitleid zeigt. Ich warne nicht ohne Grund vor, dass die Episoden ein gewisses Potential an Gewalt beeinhalten. Ich wünsche viel Spass bei diesem von Pizza Hut presentierten Appetithappen.

Comicreview: Detective Comics #2

Diese Ausgabe beginnt mit Bruce Wayne als Privatperson bei einer Trainingseinheit an der im Büro integrierten Kletterwand. Wir erfahren, dass es Probleme bei den Plänen zur Erneuerung von Gotham gibt. Im Anschluss treffen wir erneut auf die Reporterin Miss Rivers, ähh Charlotte. Hier offenbart sich, was ich bereits mehrfach kritisiert habe. Die verschiedenen Batmanserien greifen nicht ineinander und bilden jeweils für sich ein eigenes Universum. Wenn dies nicht so wäre, dann ist Bruce mittlerweile wirklich zum Playboy geworden, den er sonst immer nur für die Presse spielt. Nach dem Techtelmechtel mit Catwoman in ihrer ersten Ausgabe legt er sich nun bei Charlotte ins Zeug.

Comicreview: The Walking Dead #89

Die aktuelle The Walking Dead Ausgabe ist angekommen und wurde von mir schon sehnsüchtig erwartet. Rick zeigt die ersten Zeichen eines Nervenzusammenbruchs. Ihm macht zu schaffen, dass sein Sohn die wiederkehrenden Erinnerungen nach der schweren Kopfverletzung kaltherzig aufnimmt und nahezu keine Emotionen zeigt, dass seine Mutter verstorben ist. Rick kämpft mit dieser Verzweiflung und weiß nicht damit umzugehen. Der Winter naht und die Vorräte werden knapp. Wie bereits in der letzten Ausgabe geplant beginnt nun der erste Außeneinsatz zum Abchecken der Lage.

Mittwoch, 5. Oktober 2011

Auswirkungen von The New 52 auf mein Abofach

Ab ins Abo
Nach dem Neustart von DC sind folgende Serien in meinem Abofach gelandet und werden über einen längeren Zeitraum auf ihre Dauerhaftigkeit geprüft.

Filmreview: Daredevil (2003)

Von allen Seiten schlechte Kritiken und heute, wo ich krank zu Hause liege, dient die Daredevilverfilmung für mich als optimale Ablenkung. Ein guter Zeitpunkt zur eigenen Meinungsbildung, denn ich bin allein, unabgelenkt und in der Stimmung zum Mitnörgeln.

Comicreview: Aquaman #1 – The Trench

Hier haben wir wieder einen Reboot im Rahmen von DC The New 52 mit einer Figur, welche für mich zwar namentlich bekannt, doch eigentlich vollkommen unbekannt ist. Die Rede ist von Aquaman, der Herrscher von Atlantis und Mitbegründer der Justice League.

Comicreview: I, Vampire 1 - Tainted Love



I, Fan of Vampires! I liebe sie very much. I kauf me selbstverständlich this Comicheft im Groben Unfug und I habe the right Entscheidung getroffen.

Ich mag das Vampirthema und bin meines Erachtens eigentlich über Christopher Lambert als Highlander drauf gestoßen. Mir geht’s in erster Linie nicht um das Blutsaugen und das Monster, sondern eher um die Unsterblichkeit. Was sieht man nicht alles über die Jahrhunderte hinweg? Wird man dem Leben überdrüssig? Hierzu gab es mal eine wunderschöne Folge in der Trashserie Highlander mit Adrian Paul. Ohne Scham gebe ich zu diese Serie komplett auf DVD im Regal zu stehen zu haben, denn Erstens ohne Scham mich zu wiederholen: ich mag das Thema Unsterblichkeit und Zweitens: sie wurde mir förmlich (preislich) hinterhergeworfen.

Dienstag, 4. Oktober 2011

Comicreview: Superman #1


Ein Reboot beginnt am Besten mit einem gravierenden Einschnitt, um zu zeigen, dass hier eine neue Ära beginnt, ein neues Zeitalter, ein neues Universum. Action Comics hat bereits einen gravierenden Einschnitt im Leben bzw. in der Superman Serie beschrieben. Superman spielt ca. 5 Jahre später und die Kräfte des Manns vom Krypton sind voll ausgeprägt und hat mittlerweile ein Kostüm (ja ohne roten Schlüpper und ich find es besser). Also benötigt diese Reihe ein ähnlich harten Einschnitt: Metropolis verliert sein Symbol, denn das Daily Planet Gebäude wird abgerissen, wird neu aufgebaut und gehört einem Medienkonsortium.

Sonntag, 2. Oktober 2011

Comicreview: The Dark Knight #1

In der letzten Woche der Erstausgaben des DC Reboots The New52 ist selbstverständlich wieder eine Batman Ausgabe dabei. Nach Detective Comics, Batman and Robin und Batman ist The Dark Knight die vierte Batman-Solo-Serie. Diese Überflutung mit dem dunklen Ritter ist für einen Fan wie mich eher eine Plage, denn ein Genuss. Ich fange an zu vergleichen und nicht auf eine fairen Ebene. Ich kann dabei ausschließlich nach meinem Geschmack gehen, obwohl mein Hirn sagt ich sollte objektiver sein. Sorry…geht nicht.

Samstag, 1. Oktober 2011

Comicreview: All Star Western #1

Es ist nun die letzte Woche der Erstausgaben vom DC Relaunch The New 52 angebrochen und es ist endlich die Ausgabe erschienen, welche ich am sehnsüchtigsten erwartet habe, denn das Cover schwirrte ja bereits seit einiger Zeit durchs Netz und für mich als großer Batman Anhänger sowie unregelmäßigen Jonah Hex Leser wurden zwei Welten vereint. Wir schreiben das Jahr 1880 und der Kopfgeldjäger Jonah Hex reitet in Gotham City ein. Yeah.