Freitag, 7. Oktober 2011

Comicreview: Ghostbusters #1 - Who You Gonna Call?

Als großer Fan der Ghostbusters Filme konnte ich natürlich nicht darauf verzichten beim Start der neuen IDW Ongoing dabei zu sein. Zur Auswahl stand mal wieder, wie für IDW typisch, eine große Auswahl an Covern. Ich habe mich für dieses abgebildete Kunstwerk entschieden, denn das Logo muss schon im Mittelpunkt stehen. Im Moment rumort es ja wieder in der Gerüchteküche. Kommt ein dritter Film? Ist Bill Murray dabei? Will man Dan Aykroyd im Overall überhaupt sehen? Zerstört man mit einer weiteren Fortsetzung nicht den Mythos? Ich lasse mich auf diese Gerüchte dieses Mal nicht ein und vergnüge mich mit der Fortsetzung in Comicform.  
So jetzt wird gespoilert was das Zeug hält, denn ich kann (und will) mich nicht zurückhalten. Die Geschichte beginnt mit einer Traumsequenz von Dr. Raymond Stantz und wer hat darin einen Gastauftritt…ich kann mich nicht mehr halten…ja er ist es wirklich: Mr. „Joilet“ Jake Blues alias der viel zu früh verstorbene Blues Brother John Belushi von. Ich leg mich flach. Selbstverständlich ruft dieser Alptraum Egon auf den Plan, um mal wieder eines seiner Experimente auszuprobieren, denn für alles gibt es eine Begründung, auch wenn sie einfacher zu beantworten wäre: esse keine Bolognese vor dem Schlafengehen.

Die Geschichte erhält einen weiteren Erzählstrang. Ein Junge bittet Winston um Unterstützung und der kann es, wie Vankman es so fein ausdrückt, als „Bronx Santa“ nicht ablehnen. Also machen die beiden sich auf dem Weg zu einem von Geistern besetzten schleimüberfluteten New Yorker Mietshaus und wen finden sie dort vor? …

Wieder bin ich begeistert von einem IDW Comic. Nach den Teenage Mutant Ninja Turtles und der neuen Star Trek Ongoing ist dies der dritte Titel vom IDW Verlag innerhalb von zwei Monaten, der in mein Abofach auffüllt. Der für Bill Murray typische Humor ist auch in diesem Comic in Form der Figur Dr. Peter Vankman wiederzufinden. Schön, verspielt…bin ein Fan. Eines muss ich noch loswerden. Ich mag die Papierqualität von IDW. Sie ist einfach stabiler als bei DC. Die Farben wirken auch immer etwas kräftiger, da kann sich so mancher Verlag noch etwas abschauen.

Fazit: lustiger Gruselspaß, wobei wie zu erwarten war, der Spaß im Vordergrund steht!

Ähnliche Posts:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen