Sonntag, 16. Oktober 2011

Comicreview: Resurrection Man #2 – And Gone

Mitchell Shelley will seinen Vater im Pflegeheim besuchen, muss jedoch erfahren, dass sein Vater Preston mittlerweile verstorben ist. Er erhoffte sich von seinem Vater einige Antworten zu seinem Leben, da er sich selber nicht erinnern kann. Er landet scheinbar in einer Sackgasse bis er auf den Zimmernachbarn seines Vaters trifft, der ihm einige kleine Informationsfetzen liefern kann und ihm bei der Suche nach Informationen im Internet helfen will, jedoch leidet er an der Alzheimererkrankung, was die Auswertung der gelieferten Information als schwierig gestaltet.
Im zweiten parallel laufenden Handlungsstrang bekommen wir es mit den Verfolgerinnen vom Resurrection Man zu tun. DC scheint momentan auf wenig bekleidete Kampfamazonen zu setzen. Erster großer Minuspunkt.

Die Autoren Dan Abnett und Andy Lanning versuchen mit den Wissenslücken des Hauptprotagonisten einen Spannungsbogen aufzubauen und schaffen somit eine große Rahmenhandlung, jedoch fühle ich mich als Leser immer noch nicht vollständig mitgenommen, da die gelieferten Informationen nicht die Fantasie und auch nicht den Appetit auf mehr anregen.

Die Zeichnungen von Fernando Dagnino sind okay und animieren ebenfalls nicht zum Weiterlesen. Ich habe schon deutlich schlechtere Arbeiten in DC Comics gesehen, also braucht der Künstler sich nicht schämen, jedoch trägt er nicht dazu bei den Leser bei der Stange zu halten.

Ich habe ja nach der ersten Ausgabe diesem Comic die Chance zu seiner Daseinsberechtigung gegeben. Leider hat die Fortsetzung seine Chance verspielt und diese Reihe ist für mich gestorben. Der Titel der Story „And Gone“ entspricht also der Wahrheit. Du hattest einen interessanten Start, jedoch mit Ecken und Kanten. Jetzt hast du mich enttäuscht und verdienst meine Aufmerksamkeit nicht mehr. Also Goodbye Resurrection Man. Schade…

Ähnliche Posts:

1 Kommentar:

  1. Fand ich auch nicht annähernd so gut wie die erste Ausgabe und ist somit auch bei mir rausgeflogen.

    AntwortenLöschen