Sonntag, 25. September 2011

Comicreview: Teenage Mutant Ninja Turtles #2 – Auf der Suche nach Raphael

Mein abschließender Lesetipp für diese Woche.In dieser Woche kam nun die zweite Ausgabe des Turtles Reboots raus und sie ist eine gelungene Fortsetzung.
 Ich muss als Erstes wieder den dreckigen, groben Zeichenstil loben. Zum Zweiten ist die Story ein direkter Anschluss an das erste Heft und die Macher scheinen sich ein gutes Gesamtkonzept für die „erste Staffel“ erdacht zu haben. Es wird anscheinend ein langgezogener Reboot mit drei parallel laufenden Storylines. Ob die Storyline nur für das erste Tradepack geplant ist wird sich zeigen.

Wir sehen in Rückblicken die Turtles im Forschungslabor. Ein Einbruch führt zum erwarteten Unglück, die Turtles und die Ratte Splinter kommen mit einem Mutagen in Kontakt. Splinter scheint bereits vor der Mutation über eine erhöhte Intelligenz zu verfügen, denn er schützt April vor den Ninjaeinbrechern. Im zweiten Erzählstrang wird die Suche nach Raphael dargestellt, der kurz nach dem Kontakt mit der misteriösen Flüssigkeit von einer Katze verschleppt wurde. Zu guter Letzt sieht der Leser Raphael als namenlosen Landstreicher der Casey Jones vor seinem alkoholisierten Vater rettet.

Ich bleibe dran, denn die Reihe gefällt mir.

Ähnlicher Post

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen