Samstag, 24. September 2011

Comicreview: Heiss, Heisser ... Catwoman #1

Gehen wir mal davon aus, dies wäre nicht die erste Ausgabe im DCnU Reboot The New 52. Gehen wir davon aus, ich wäre kein Fan vom Batman Universum. Gehen wir ferner davon aus, ich würde mich keineswegs für Comics interessieren. ICH WÜRDE DIESES HEFT ALLEIN WEGEN DEM COVER KAUFEN!       
Seht es euch doch einfach mal an. Seht ihr sie? Saberst du schon? Selina Kyle alias Catwoman räkelt sich auf dem Dach eines Wolkenkratzers in Gotham. Das hautenge Latexkostüm lässt tief in den Ausschnitt blicken. Nein sorry falsch ausgedrückt: der Ausschnitt zieht magisch an. Der laszive Blick ist mir erst beim zweiten Hinsehen aufgefallen. Ich gebe zu, an diesem Cover bin ich eine ganze Weile kleben hängen geblieben, denn es lädt zum Suchen von Details ein. Der für Gotham typische „Wasserspeyer“, die runter rieselnden Diamanten, der BH...nein es ist ihre Brille, das Ohrenmützchen und für Fußfetischisten ist auch was dabei. Herrlich, sexistisch, aber herrlich.

Zum Inhalt will ich gar nicht viele Worte verlieren, denn seien wir mal ehrlich, dass Heft ist Pflichtlektüre und ihr kauft es euch sowieso. Mein Lieblings-Comic-Lieferant Grober Unfug hat ja bereits auf seinem Blog etwas gespoilert, deswegen nehme ich auf ein Detail auch keine Rücksicht. Die langerwartete und bisher nur angedeutete Sexszene von Bats mit dem Kätzchen ist nicht nur auf Hochglanz gedruckt und Dr.Quitzis Propellertheorie erhält ebenso etwas Nahrung. Insgesamt überzeugt Catwomans erste Ausgabe durch sehr hochwertige und detailreiche Zeichnungen. Die Action ist geladen und grazil. Catwoman schwingt sich durch die Kämpfe so elegant wie man es sich wünscht. Dieser Zeichner versteht sein Handwerk. Dankeschön. Ein Highlight und ohne Angst mich zu wiederholen: ein Pflichtkauf ohne WENN und ABER. 

ABER mir ist selbstverständlich bewusst, dass mit dieser Ausgabe schon sehr reißerisch umgegangen wurde. Und WENN schon. Eine erste Ausgabe ohne notwendiges Vorwissen und als dezenter Reboot aufgemacht mit Gewalt und Sex. Also was das (Männer-)Herz begehrt. Bin gespannt auf die Fortsetzung und kommt somit ins Abo. Natürlich darf das Kapuzenmädel auch dieses Mal nicht fehlen.



Ähnliche Posts:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen